Sektorkopplungsstudie

Sektorkopplung durch die Energiewende

Um die Folgen des Klimawandels noch in vertretbaren Grenzen zu halten, wurde beim Pariser Klimagipfel im Dezember 2015 beschlossen, den globalen Temperaturanstieg auf maximal 1,5 °C zu begrenzen. Um dieses Ziel ohne eine teure und aufwändige nachträgliche Abtrennung und Endlagerung von Kohlendioxid zu erreichen, muss unsere Energieversorgung spätestens bis zum Jahr 2040 ganz ohne Kohle, Erdöl und Erdgas auskommen. Die Sektorkopplungsstudie der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) zeigt die nötigen Maßnahmen in den Sektoren Elektrizität, Wärme und Verkehr auf und ermittelt das nötige Ausbautempo für Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie.

Sektorkopplungsstudie

50%-Studie_Web

Presseinformation