PVplusX

Digitale Werkzeuge für solarstrombasierte Energieversorgungskonzepte

Die Kombination von PV-Anlagen mit Batteriesystemen, Elektrofahrzeugen, Wärmepumpen und Klimaanlagen im Zuge der Sektorenkopplung bringt neue Herausforderungen mit sich. Das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen Energiequellen, -speicher und -verbraucher in sektorenkoppelnden Gebäudeenergiesystemen macht die in der Vergangenheit übliche pauschale Systemauslegung anhand von Faustformeln mittlerweile nahezu unmöglich. Simulationsbasierte Online-Tools können hilfreich sein, indem sie das Verständnis für komplexe PV-Systemlösungen verbessern, den Zeitaufwand für die Systemkonfiguration verringern und den Planungsprozess vereinfachen.

Speichervergleich

Bestandteile solarstrombasierter Gebäudeenergiesysteme.

Ziel des geplanten Projekts ist die Entwicklung onlinebasierter Planungs- und Auslegungswerkzeuge für sektorenkoppelnde PV-Systeme in Wohngebäuden und Gewerbebetrieben. Die entwickelten Online-Tools sollen zukünftig zur bedarfsgerechten Systemdimensionierung beitragen. Dies wirkt sich positiv auf die resultierenden CO2-Einsparungen der sektorenkoppelnden Energieversorgungskonzepte aus. Zudem trägt das Projekt zu einer erheblich schnelleren Verbreitung klimaneutraler Technologien bei.

Die neuen Online-Tools finden Sie demnächst hier:

zu den Online-Tools

Projektförderung

Das Vorhaben „PVplusX“ wird durch die Dobeneck-Technologie-Stiftung gefördert.